Startseite
  Archiv
  About Me
  Mein Verein- FC Schalke 04
  Rafinha
  Away
  Lincoln
  Ich mit Spielern
  Ein Schatz den jeder kennen sollte
  Mein Knuddelbär
  A very Special Person
  Bushido
  7c in Cochem 2006
  7c in Köln
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Chrizys HP
   HP vom geilsten Verein der Welt
   Meine Mädelz
   Meine Lincoln-Fanpage
   Nisis HP
   Unsere Timo Kunert Fanpage
   Sarah-Lenas HP



http://myblog.de/beccimaus04

Gratis bloggen bei
myblog.de





Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics 

Name: Marcio Rafael Ferreira de Souza

genannt: Rafinha

Geburtsdatum: 7.9.1985

Sternzeichen: Jungfrau

Geburtsost: Londrina ( Brasilien )

Nationalität: brasilianisch

Größe: 1,72 m

Gewicht: 68 kg

Schuhgröße: 40 (7)

Freundin: Caroline

Schulabschluss: Mittlere Reife

Spielposition: Abwehr

Bisherige Vereine:1997-2001 P.S.T.C. (BRA)

2002-2003 Coritiba FC (BRA)

2003-2004 Londrina Junior Team (BRA)

2004-2005 Coritiba FC (BRA)

2005- ? ( Hoffentlich bis an sein Lebensende!!!) FC Schalke 04

Auf Schalke seit: 22.8.2005

Bocholter Zeitung, Artikel über Rafinha

GELSENKIRCHEN Der Schalker Fußballprofi Rafinha hat wieder Besuch aus seiner Heimat. Diesmal ist seine Mutter Deusdete nach Deutschland gekommen. Sie bleibt bis zum Beginn der Bundesliga-Winterpause (17.Dezember). und begleite ihren Sohn dann in Urlaub nach Brasilien. Rafinha hat nicht selten ein Familienmitglied zu Gast. Und wenn Mama wie jetzt vor Weihnachten im Revier ist, dann kann er wohl sicher sein, dass auch mal das von ihm geliebte brasilianische Nationalgericht auf dem Speiseplan steht: Feijoada, ein Eintopf mit schwarzen Bohnen und Reis.

Die Verbundenheit mit Zuhause ist so stark, dass er es nach seinem Wechsel zum FC Schalke zur Gewohnheit machte, die Mutter vor jedem Spiel anzurufen. Wenn er den Platz der Veltins-Arena betritt, dann schaut Rafinha mit seinen 1,72 m immer noch wie ein Junge aus, der in einer Schülermannschaft spielt. Frei ins Deutsch übersetzt, heißt Rafnha schließlich auch „Kleiner Rafael" oder „Rafaelchen". Da lässt sich der 21-Jährige im ausgelassenen Jubel auch gern mal von Kollegen wie ein Baby durch die Luft schaukeln oder von Mladen Krstajic huckepack über den Rasen tragen. Vor einer Woche, beim Revierderby gegen den VfL Bochum (2:1), erzielte der Wirbelwind am rechten Flügel sein erstes Bundesligator für S04- passend zur Klasseform, in der er sich bereits seit Wochen präsentiert.

Seit dem Sommer 2005 trägt Marcio Rafael Ferreira de Souza, den die meisten Fans nur unter dem Kurznamen Rafinha kenne, das Trikot der „Knappen". Der schmächtige, aber ungemein quirlige Mann war den Schalker Spähern kurz zuvor bei der U20- Weltmeisterschaft in den Niederlanden aufgefallen. Im Viertelfinale schoss er das Siegertor zum 2.1 gegen den deutschen Nachwuchs. Aufgewachsen ist der kleine Verteidiger in Londrina. In der Stadt, die etwa 450.000 Einwohner hat und im südlichen Bundesstaat Parana liegt, wurden auch zwei andere brasilianische Bundesligaprofis geboren: Bayern Münchens ehemaliger Torjäger Giovane Elber und Werder Bremens Abwehrspieler Naldo, ein Freund Rafinhas aus Kindertagen.

Rund fünf Millionen Ablöse musste der FC Schalke zahlen, als er das Talent über den Atlantik holte- sehr viel Geld für einen so jungen Abwehrspieler. Rafinha schaffte auf Anhieb den Sprung in das Bundesligateam. Er brauchte nicht viel Zeit, um sich fern der Heimat einzuleben. Seine Landsleute Marcelo Bordon und Lincoln halfen ihm, sich in fremder Umgebung rasch zurechtzufinden. Heute ist der kesse Blondschopf mit der Rückennummer 18 aus der Mannschaft des Spitzenreiter kaum noch wegzudenken. Auf der Außenbahn führt er den Ball beidfüssig mit bestechender Sicherheit. Energisch, dynamisch, mit riesigem Laufpensum und großem Geschick treibt er ihn gut nach vorn, immer mit einem guten Auge für den Nebenmann und häufig mit einer präzisen Flanke in den gegnerischen Strafraum. Oft ist sein Spiel eine Augenweide.

Rafinhas Vorbild ist Landsmann Cafu (36) vom AC Mailand, Rechtsverteidiger wie er und ehemaliger Kapitän der Nationalmannschaft. Der kleine Schalker hat den Sprung in die Nationalmannschaft noch nicht geschafft. Doch von Einsätzen in der Selecao darf er weiter träumen. Und mit jeder Klasseleistung mehr im Schalker Team wird seine Chance steigen, auch einmal das begehrte Trikot des fünfmaligen Weltmeisters tragen zu dürfen.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung